27.10.2006
Gottesdienst in der Jugendkirche Marie: Ein Chor am Ende der Welt
Themba Labantu: Hoffnung für die Menschen
EINBECK (snow) - Der Jugendchor St. Nicolai richtet am Sonntag, 29.10., um 18 Uhr gemeinsam mit Pastor Mirko Peisert den Gottesdienst der Jugendkirche Marie in der Neustädter Kirche aus.



Der Chor berichtet von seiner kürzlich stattgefundenen Reise durch Südafrika. "Ein Chor am Ende der Welt" lautet der Titel des Gottesdienstes, der im Zeichen von "Themba Labantu" steht.



Das Lutheran Community Center "Themba Labantu" (übersetzt: Hoffnung für die Menschen) liegt in Phillippi, einem der ärmsten Elendsvierteln von Kapstadt, das der Jugendchor St. Nicolai während seiner Reise besuchte und den Menschen dort mit einem Konzert ein wenig Abwechslung verschaffte. Inmitten von Papp- und Blechhütten, sind Hunger, Gewalt und Aids die größten Probleme.



Seit 2003 wird es vom Berliner Pfarrer Otto Kohlstock geleitet, der seit 20 Jahren in Afrika lebt und arbeitet. Gemeinsam mit einheimischen Mitarbeitern bemüht er sich Projekte wie eine Suppenküche, einen Kindergarten oder eine Krankenpflegestation auf die Beine zu stellen, die helfen sollen, die bisher hoffnungslose Situation der Menschen im Township zu verbessern.


Der Chor möchte während des Gottesdienstes den Besuchern durch ein abwechslungsreiches Programm mit afrikanischer Musik, seine Empfindungen und Erfahrungen weitergeben und ihnen das Projekt "Themba Labantu" vorstellen.